Angelika Bäumer

Heilpraktikerin für Psychotherapie

Ich bin Mutter von zwei erwachsenen Töchtern und Oma von drei Enkelkindern.
Vom Alter her und meiner beruflichen Erfahrung gehöre ich mittlerweile zu den “alten Hasen“. Mich darauf auszuruhen fällt mir jedoch noch nicht ein. Dazu liebe ich es zu sehr, Neues zu entdecken, zu erproben und umzusetzen und Menschen ein Stück des Weges zu begleiten. So gehören auch Fortbildungen noch zu meinem beruflichen Alltag dazu.
Es gibt ein wundervolles Buch zum Thema Kindererziehung mit dem Titel “Dich durch mein Herz sehen“ von Hanne Brodersen. Für mich und meine Arbeitsweise bedeutet dies Eltern und Kinder durch mein Herz zu sehen.

Elterngespräche

Kinder zu erziehen stellt uns vor so manche Herausforderung. Es gibt die Phasen wo alles gut läuft und dann gibt es die Phasen, wo der Erziehungsalltag anstrengend und herausfordernd ist. Denn Kinder, egal ob Kleinkind oder Jugendlicher haben so ihre eigenen Vorstellungen von dem was das Beste für Sie ist und dies wollen Sie natürlich auch durchsetzen. Die Kinder trotzen, stampfen, schreien, um ihren Willen zu bekommen. Die Jugendlichen „trotzen“ und verweigern auf ihre Art. Endlose Diskussionen oder schweigender Rückzug in das eigene Zimmer gehören zum Beispiel zu ihrem Repertoire. Ihr(e)) Kind(er) sind natürlich auch in jedem Alter wahre Meister darin, die Ohren auf Durchzug zu schalten. Wenn dann noch Klagen beim Gespräch im Kindergarten oder Elternsprechtag in der Schule kommen, dann fühlen Sie sich manchmal einfach nur noch ratlos und vielleicht auch überfordert.
Als Eltern geben Sie Ihr Bestes geben und lassen sicherlich nichts unversucht. Manchmal sehen wir jedoch im Alltagsgetümmel mit seinen vielfältigen Herausforderungen den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr. Dann ist es ratsam, sich professionelle Unterstützung zu suchen. Im gemeinsamen Gespräch, kommen Sie Ihren Kommunikations- und Handlungsmustern auf die Spur und erarbeiten Lösungsmöglichkeiten, die den Familienalltag wieder entspannter werden lassen.

Die Elterngespräche sind ein sehr wichtiger erster Schritt. Besorgte Eltern, die ihr Kind in die Therapie schicken wollen, stellen dann sogar fest, dass dies nicht mehr nötig ist.
Wie hat C.G.Jung so treffend gesagt
“Wenn wir an einem Kind etwas ändern wollen, sollten wir zunächst prüfen, ob es sich um etwas handelt, was wir an uns selbst ändern “müssen“. Natürlich sind auch Termine am Abend möglich.

© ZeitenWende. All rights reserved